Grüner Strom – kein Atom: Atomkraft ist von gestern
Die Schweizerinnen und Schweizer verbrauchen zu viel Energie. Atomkraftwerke sind teuer, gefährlich und veraltet. Aus Grüner Sicht muss die Energieversorgung sicher und umweltfreundlich sein. Wir fordern:

  • Eine Energieversorgung, die ausschliesslich auf erneuerbaren Energien basiert.
  • Den vollständigen Ausstieg aus der Atomenergie.
  • Eine aktive Energiesparpolitik, um den Energieverbrauch zu senken.

Für den Klimaschutz und gegen die Klimaerwärmung
Damit die globale Erwärmung weniger als 2°C beträgt, müssen die Treibhausgase bis 2050 im Vergleich zu 1990 weltweit um 60 Prozent reduziert werden. Um die Risiken für heutige und zukünftige Generationen zu minimieren fordern die Grünen:

  • Entsprechend der Klimainitiative eine Senkung des CO2-Ausstosses in der Schweiz bis 2020 gegenüber 1990 um 30 Prozent.
  • Fossile Energieträger und Atomenergie sollen vollständig durch Sonnenenergie, Windenergie, Wasserkraft, Biomasse/Biogas und Geothermie ersetzt werden.
  • Die Weiterentwicklung von Technologien wie Geothermie und Energiespeichersysteme sowie die Abschätzung ihrer Risiken und ihres Nutzens.

Umweltfreundlicher Verkehr
Die Mobilität muss dort Grenzen haben, wo die Umwelt stark beeinträchtigt wird. Die Grüne Verkehrspolitik will nicht Mobilität verhindern, aber in ökologisch verträgliche und damit zukunftsfähige Bahnen lenken.
Zur Finanzierung des öffentlichen Verkehrs sollen folgende Massnahmen geprüft bzw. umgesetzt werden: die Weiterführung der Mehrwertsteuer, Road Pricing, eine Anpassung der LSVA, die Verteuerung der Autobahnvignette sowie das Mobility Pricing.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *